Ein Zuhause für Triratna

Ein auffälliges Merkmal des Schreinraums in Adhisthana ist die Vielzahl von kleinen Buddha- und Bodhisattva-Figuren, die die zentrale Rupa umgeben. Diese Figuren, die von Triratna-Sanghas auf der ganzen Welt gespendet wurden, wurden an einem zentralen Punkt des Eröffnungsrituals von Adhisthana dargebracht. Jetzt stehen sie in einer Reihe von leuchtenden Nischen hinter der Hauptstatue und sind ein perfektes Symbol für die Rolle von Adhisthana in unserer Gemeinschaft als Quelle der Einheit und Inspiration.  

Adhisthana war Sangharakshitas letztes Zuhause und vermittelt ein Gefühl für seine Gegenwart, seine Lehren und seinen Segen. Es scheint passend, dass es nun als unschätzbare Ressource dienen wird, um seine Präsentation des Dharmas lebendig zu halten. 

Bei der Benennung von "Adhisthana" machte Sangharakshita auf einen Verweis auf diese Passage in David Snellgrove's Indo-Tibetan Buddhism:

Adhis.t.haana. Ausgehend von der wörtlichen Bedeutung von "Position" wird dieses Wort speziell auf eine "autoritative Position" angewendet und dann auf die "Macht", die zu einer solchen Position gehört. Es kann also die Macht bedeuten, die natürlich zu göttlichen Formen gehört, und in diesem Sinne kommt es der christlichen Vorstellung von 'Gnade' nahe. Es kann sich auch auf die Kraft beziehen, die spontan in der Meditation erfahren oder durch die Rezitation von Mantras erreicht wird. Da es von einem Mann der Heiligkeit an seine Schüler weitergegeben werden kann, kann es auch mit 'Segen' übersetzt werden. Abhis.eka ist im Wesentlichen eine rituelle Ermächtigung. Adhis.t.haana bezieht sich auf angeborene oder spontane Kraft und immer mit der Konnotation des aktiven Ausdrucks; im Sinne von "Gnade" oder "Segen" wird es jedoch zu einer Form der Ermächtigung....

Unser Adhisthana hat all diese Konnotationen. Es ist eine Art Zuhause für Triratna, ein Ort der Lehre und Praxis für den Orden und die internationale Bewegung, der Retreats, Workshops und Studienseminare anbietet, zusammen mit seiner Bibliothek und seinem Archiv. Die Vorsitzende des Präzeptorenkollegiums und unsere International Order Convenors haben hier ihren Sitz, während unsere öffentlichen und privaten Präzeptoren und Präzeptorinnen, der International Council von Triratna und andere Teams von Ordensmitgliedern mit ähnlichen Aufgaben hier ihre Versammlungen, Workshops und Konferenzen abhalten.

Ein Ort der Lehre und Praxis

[Adhis.t.haana] kann sich auch auf die Kraft beziehen, die spontan in der Meditation erfahren oder durch die Rezitation von Mantras erreicht wird ... im Sinne von 'Gnade' oder 'Segen' wird es jedoch zu einer Form der Ermächtigung....

David Snellgrove, Indo-Tibetan Buddhism

In der buddhistischen Tradition wird die Weitergabe von Lehren und die lebendige Erfahrung dieser Lehren von einer Generation zur nächsten gewöhnlich in Begriffen der "Überlieferungslinie" zusammengefasst. Sangharakshita sah Triratna als eine vierfache Überlieferungslinie, die aus Lehre, Praxis, Inspiration und Verantwortung besteht, wobei letztere die Bedeutung der Art und Weise bekräftigt, wie wir in unserer Gemeinschaft planen, organisieren und Entscheidungen treffen. 

Zusammen geben diese Übertragungslinien Triratna seinen unverwechselbaren Charakter und seine Atmosphäre. Ihren Reichtum auszuschöpfen, ihren Gründungsimpuls zu verkörpern und zu kommunizieren, sie der Vision von Sangharakshita treu zu halten und gleichzeitig auf die sich verändernden Umstände zu reagieren, wird ein kreativer Schwerpunkt für viele Jahre sein. Was in Adhisthana geschieht, wird viel mit der Art der buddhistischen Bewegung zu tun haben, die wir an zukünftige Generationen weitergeben werden. 

The newly formed ‘Adhisthana Teaching Community’ includes many of Triratna’s most experienced teachers. Some of them live at Adhisthana while others can be found in every area of Triratna’s community, from America to New Zealand.  Its members meet regularly to practice together and share their understanding of Sangharakshita’s distinctive way of engaging with the Dharma. Adhisthana’s retreats and workshops will give the many people who never met or studied with Sangharakshita. A chance to spend time with people who did, and those who have immersed themselves deeply in his approaches.

A Place of Inspiration

And then there’s what I call the lineage of inspiration, because from me to others and from others to yet others there, one might say, there flows something which isn’t just the teachings, isn’t just the practice, there’s something above and beyond that which is communicated personally and which I know many people experience at the time of their private ordination

Sangharakshita, Q+A, 2009

At Adhisthana we can catch a glimpse of that ‘something that isn’t just the teachings, isn’t just the practice’. The residential communities at Adhisthana offer a full-time Dharma life that visitors can share. We hope it will soon be possible for Order members, as well as men and women preparing for Ordination, to join us for longer periods, taking advantage of the opportunity to live the Dharma life more intensely.

At the time of Ordination many people experience that sense of ’empowerment’ and blessing as their Going for Refuge to the Three Jewels is witnessed and affirmed. By acting as a home where the Order’s preceptors meet and explore their own understanding of the Dharma, Adhisthana has a particular connection to that ‘lineage of inspiration’.

Above all, Adhisthana is a living expression the Bodhisattva spirit, the shared project to liberate beings from suffering that inspired Sangharakshita to found a new Buddhist movement. 

Despite old age and illness, Sangharakshita described his last years of life here as among the happiest of his life. Adhisthana is both channel and symbol for Sangharakshita and his work, from his books and belongings which are housed here, to the spirit that is still felt among us when we go beyond ourselves through meditation, study and spiritual friendship. May the adhis.t.haana, that stream of blessings that accompanies selfless action, ever flow through our Adhisthana, our living, practising spiritual community, out into the world.

de_DEDeutsch