Ehrenamtlich arbeiten

Freiwilligen-Besuche

Viele Menschen, die Adhisthana besuchen, haben einen starken Impuls, ihre Zeit und Energie in das Projekt einzubringen. Adhisthana lebt von Freiwilligen und wir möchten so vielen Menschen wie möglich die Möglichkeit geben, sich zu engagieren. Ehrenamtlich zu arbeiten ist eine großartige Gelegenheit für Menschen, Teil des größeren Adhisthana-Netzwerks zu werden und eine Verbindung mit dem Ort, der Gemeinschaft und Bhante zu entwickeln.

Wir sind besonders an Fähigkeiten in einer der folgenden Kategorien interessiert: Bauen, Gartenarbeit, Klempnerarbeiten, Elektrik, Kochen, Reinigung, Malerei und Dekoration, Audio-/Videobearbeitung, Grafikdesign, Technik und Verwaltung.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, schreiben Sie uns eine Email!Leider können wir aufgrund von Einwanderungsgesetzen nur Freiwillige aufnehmen, die ein bestehendes Recht haben, in Großbritannien zu arbeiten (dies schließt nun Bürger der Europäischen Union aus, jedoch nicht solche aus Irland).

If you would like to explore living and working here, check out our available roles hier.

Adhisthana wurde für mich durch die Freiwilligenarbeit auf eine persönlichere Weise lebendig. Sich der Gemeinschaft für diese paar Tage anzuschließen, weckte in mir eine tiefe Wertschätzung für alles, was zum Leben von Adhisthana dazugehört und ich genoss es so sehr, mich ganz in die körperliche Arbeit zu stürzen und meine Dankbarkeit zu zeigen, indem ich etwas zurückgab (mit Eimern voller Erde!)
Edward Lawrence, Sheffield

Freiwilligen-Retreats

Behalten Sie die kommenden Arbeits-Retreats im Auge, bei denen Sie mit anderen Freiwilligen und dem Operations Team zusammenkommen können, um an dem gemeinsamen Projekt der Verschönerung von Adhisthana teilzunehmen.

Als ich zum ersten Mal an einem Retreat in Adisthana teilnahm, fühlte ich mich dazu hingezogen, ein Teil der inneren und äußeren Schönheit zu sein und mitzuhelfen, diese zu erhalten. Die Freiwilligenarbeit hat mir die Möglichkeit gegeben, genau das zu tun. In den Gärten zu arbeiten, zu putzen oder die Wäsche zu machen, bringt mich immer in Kontakt mit einer tiefen Dankbarkeit für meine Lehrer und Lehrerinnen und alle, die diese Bewegung und den Orden Wirklichkeit werden lassen.
Annette Schlaudraff, Swansea

de_DEDeutsch